Eine etwas andere Weihnachtsgeschichte

Es begab sich aber zu der Zeit, dass eine Einladung von der Bundeskanzlerin Angela Merkel ausging, dass alle in Ungarn festsitzenden Flüchtlinge sich in Deutschland registrieren lassen dürfen. Und diese Einladung war die allererste und geschah als Assad Präsident in Syrien war. Und jedermann ging, dass er sich registrieren ließe, ein jeder in die ihm zugewiesene Stadt.

Da machte sich auf auch Jussuf aus der Stadt Damaskus, in das deutsche Land zur Stadt Angelas, die da heißt Berlin, damit er sich registrieren ließe mit Maisha, seinem vertrauten Weibe; die war schwanger.

Und als sie am LaGeSo (Landesamt für Gesundheit und Soziales Berlin) waren, kam die Zeit, dass sie gebären sollte. Und sie gebar ihren ersten Sohn und wickelte ihn in Rettungsdecken und legte ihn in einen alten Wäschekorb; denn sie hatten noch keinen Raum in der Herberge.

Britta Greiff, Liebenzell
(Dezember 2015)